Banner Bibliotheksfachstelle
Ohrenklick
Petra Forster und Kathrin Hömstreit
5 Jahre LeseUmwelt
 
 

Workshop-Reise Mag. Andrea Kromoser Rückblick

Div. Bücher

Mit acht Workshops im Gepäck durch Niederösterreich: Ein Reisebericht

Zwischen 7. und 18. November 2016 war ich mit meinen beiden Workshops „Nie zu klein für Bücher“ sowie „Gedicht, Wicht, Mondlicht“ in Niederösterreich unterwegs.

Das Projekt wurde von der Bibliotheksfachstelle der Diözese St. Pölten organisiert. Vielen lieben Dank an Gerlinde Falkensteiner für die engagierte Betreuung!

Notizen aus meinem Reisetagebuch:

Montag, 7. 11.: Was für ein erster Abend! Der Workshop in der Bücherei Euratsfeld ist ausgebucht. Viele Mamas und Omas sind gekommen, um sich über Bücher für 0- bis 3-Jährige zu informieren und auszutauschen. Einige Babys und Kleinkinder sind live mit dabei, sie „testen“ während des Workshops meine Papp- und Stoffbilderbücher gleich vor Ort.

Dienstag, 8. 11.: Zeitig am Morgen starte ich in Richtung Sitzenberg-Reidling, um nachmittags weiter nach Purgstall an der Erlauf zu reisen. Heute halte ich zum ersten Mal meinen Wintergeschichten-Workshop „Gedicht, Wicht, Mondlicht“, der gleich in beiden Büchereien auf Herz und Nieren geprüft (und für gut befunden) wird. – So viel Begeisterung, ich freue mich riesig!

Mittwoch, 9. 11.: Daheim war ich so-zu-sagen nur kurz auf Besuch. Denn heute geht es zum Workshop nach Kirchberg an der Pielach. Dort treffe ich Gerlinde, die mich auf meiner nächtlichen Fahrt in Richtung Bad Traunstein begleitet.

Donnerstag, 10. 11.: Heute Vormittag heißt es wieder „Nie zu klein für Bücher“ und zwar in den Räumen der „Niederösterreichischen Kinderbetreuung Bad Traunstein“. Am Abend erwartet mich in der öffentlichen Bücherei der Pfarre Ruprechtshofen eine sympathische Runde lese- und wissbegieriger Mütter. Jetzt bin ich in Sachen „Gedicht, Wicht, Mondlicht“ so richtig in Schwung! – Mein „Wichtel-Wörter-Buch“ das ich zu allen Workshops mitbringe, füllt sich mit wertvollen Wortschätzen. Von Blaubeer-Tannenzapfensuppe, Fliegenpilz, Lieblingskiesel bis hin zu Schneebirne, Skelettophon und Zitronenzebra werden immer mehr stimmige Wörter aus den Büchern „herausgelesen“.

Mittwoch, 16. 11.: In der Stadtbücherei Langenlois kommt knisternde Winterstimmung auf! Wir lesen, lachen, schmökern und diskutieren uns durch den Abend.

Freitag, 18. 11.: Der letzte Termin meiner Reise findet in schon vertrauter Runde in St. Pölten statt. Alle TeilnehmerInnen sind ausgebildete VorlesepatInnen, wir hatten uns in Modul 2 von „Ganz Ohr!“ kennengelernt. Heute darf ich mit „Nie zu klein für Bücher“ eine Fortbildung leiten.

Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen und BibliothekarInnen für Ihre/Eure Begeisterung und Gastfreundschaft! Ich wünsche Ihnen/Euch schöne Winter(vor)lesestunden mit Ihren/Euren Familien!